Pizza mit Paprika und Garnelen

Pizza mit Paprika und Garnelen ist eine köstliche Kombination aus würzigen Paprikaschoten, zarten Garnelen und knusprigem Pizzaboden.

Paprika sind reich an Vitaminen, insbesondere an Vitamin C, und enthalten auch Antioxidantien, die zur Bekämpfung von Entzündungen beitragen können. Sie bieten eine köstliche und saftige Ergänzung zum knusprigen Pizzaboden.

Garnelen sind eine ausgezeichnete Quelle für Protein, Omega-3-Fettsäuren und verschiedene Mineralien wie Zink und Selen, die zur Unterstützung der Gesundheit von Herz und Gehirn beitragen können. Sie verleihen der Pizza auch eine besondere Note und ergänzen die Paprikaschoten perfekt.

Der knusprige Pizzaboden ist eine hervorragende Kohlenhydratquelle und kann auch mit Vollkornmehl zubereitet werden, um eine zusätzliche Portion Ballaststoffe zu erhalten.

Die Kombination aus Paprika und Garnelen auf einer Pizza ist eine ungewöhnliche, aber unglaublich leckere Wahl. Die Aromen und Texturen ergänzen sich perfekt und sorgen für eine ausgewogene Mahlzeit, die sowohl nahrhaft als auch köstlich ist.

Insgesamt ist Pizza mit Paprika und Garnelen eine ausgezeichnete Wahl für alle, die eine abwechslungsreiche und gesunde Pizzaoption suchen, die auch gut schmeckt.

Zutaten für 4 Personen

Pizza-Teig: 

  • 400 g Mehl (Weizenmehl 550 oder Dinkelmehl  630)
  • 1 EL natives Olivenöl
  • 1/2 Würfel Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • warmes Wasser (ca. 300 ml)
  • 1∕2 TL Meersalz

Belag:

  • 300 g Garnelen (geschält)
  • 1 rote, 1 gelbe Paprika
  • 2 EL Öl
  • 2 Schalotten oder 1 KL. Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4-6 reife Tomaten
  • Zucker
  • Oregano (frisch)
  • 300 g Mozzarella
  • Salz & Pfeffer

So geht’s Leckere-Pizza-mit-Paprika-und-Garnelen

  1. Hefe, Zucker, 1/3 des Mehls und etwas Wasser verrühren und abgedeckt 20-30 Minuten gehen lassen
  2. Die restlichen Zutaten einarbeiten. Der Teig sollte so fest sein, dass er sich gerade eben nicht mehr an der Wand der Rührschüssel klebt.
  3. 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Teig nochmals durcharbeiten und erneut 30 Minuten gehen lassen.
  5. Den Ofen auf 240° C vorheizen.
  6. Teig ausrollen und auf Backpapier legen.
  7. Für den Belag die Schalotten und den Knoblauch abziehen und fein hacken.
  8. Paprika in Streifen schneiden.
  9. Oreganoblättchen ab zupfen.
  10. Von den Tomaten den Strunk entfernen, entkernen und in Stückchen schneiden
  11. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin andünsten.
  12. Die Tomatenstückchen hinzufügen und unter Rühren etwa 5 Minuten köcheln lassen. Mit dem Pürierstab pürieren mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Zum Schluss den frischen Oregano zufügen.
  13. In der Zwischenzeit den Mozzarella abtropfen lassen und in Würfel schneiden.
  14. Die Soße auf den Pizza-Boden streichen und mit Paprika, den Garnelen und dem Mozzarella belegen.
  15. Bei 240 Grad 8-10 Minuten auf der untersten Schiene backen.

Tipp

  • Wenn es mal schnell gehen soll: Mit Quark-Öl-Teig schmeckt die Pizza fast genau so lecker.
  • Besonders lecker und kross wird der Pizza-Boden, wenn Sie einen Pizzabackstein verwenden.

Nährwerte pro Portion

kcal: 690 , Eiweiß: 17 g, Fett: 16 g, Kohlehydrate: 38 g





iStock.com/Lauri Patterson

Inspirationen

Weitere Rezepte

Kartoffel-Karotten-Suppe

Karotten-Kartoffel-Suppe

Ein Topf gute Laune - Blitzschnell und richtig lecker: Unsere Kartoffel-Möhren-Suppe macht…

Bohnensuppe mit Gemüse

Bohnensuppe-mit-Gemuese-vegan

Heute gibt es Weiße-Bohnen-Suppe - herzhaft, wohlig warm und sättigend. Zutaten…

Sautiertes Barschfilet auf Zuckerschoten

seebarsch-auf-waldpilz-bohnengemuese

“Bitte koch’ doch mal wieder was Leckeres mit Bohnen!” – Wenn…

Zitronen-Lavendel-Hähnchen

Zitronen Lavendel Hähnchen

Zitronen-Lavendel-Hähnchen ist ein köstliches und äußerst beeindruckendes Gericht, das Ihre Geschmacksknospen…