Wassermelone-Spinat-Avocado-Salat

Ideal für warme Tage – erfrischend, eiweißreich und sättigen.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 kleine Dose Kichererbsen,
  • Gomasio
  • 1 Bio Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • 8 Stiele Pfefferminze
  • 1/2 Wassermelone
  • 3 reife Avocados
  • 1 Schale Babyspinat

So geht’s

  1. Kichererbsen in einem Sieb abspülen und sehr gut abtropfen lassen.
  2. Die Zitrone auspressen und die Schale fein abreiben.
  3. Den Zitronensaft mit 4 Esslöffeln kaltem Wasser, etwas Salz und der Zitronenschale verrühren.
  4. Das Öl kräftig unterschlagen. Minzblättchen von den Stielen zupfen, fein hacken und untermischen.
  5. Die Wassermelone in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schale und die Kerne entfernen und mundgerechte Stücke schneiden.
  6. Den Babyspinat waschen und trocken schleudern.
  7. Die Avocados halbieren, den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch aus der Schale heben und in Spalten schneiden.
  8. Den Babyspinat, die Melone und die Avocado spalten anrichten und die Minzsauce darüber geben.
  9. Das Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Kichererbsen 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Gomasio würzen und zu dem Salat geben.

Nährwerte pro Portion

kcal:  510, Eiweiß: 27 g, Fett: 19 g, Kohlehydrate: 51 g

Service

Tipp

iStock.com/Ewa Kubicka

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide.

Weitere Rezepte

Fächerkartoffeln

faecherkartoffeln

Eine einfache aber sehr leckeres Art Kartoffeln zuzubereiten. Unbedingt probieren! Durch…

Risotto Gemüsepfanne

Kleines feines Reste Essen. Zutaten für 4 Portionen 2 Tassen Gemüsebrühe…

Pilz-Hirsotto vegan

Pilz-Hirsotto-vegan

Die Allianz aus Hirse und Pilze schmeckt fantastisch und ist ganz…

Ratatouille – ein gesundes, französisches Gemüse Rezept

ratatouille

Ratatouille (manche nennen es auch „Ratatui“) heisst nicht nur ein Kultfilm, sondern…