Curry mit Mango, Kichererbsen und Tomaten

Dieses Curry mit Mango, Kichererbsen und Tomaten ist ein wahres Geschmackserlebnis! Die Kombination der frischen Mango, der cremigen Kokosmilch und der würzigen Gewürze wie Curry und Garam Masala ergibt ein köstliches, ausgewogenes Gericht.

Die Verwendung von Kichererbsen macht das Curry besonders nahrhaft und ballaststoffreich. Kichererbsen sind eine hervorragende Proteinquelle und enthalten wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Zink. Zusammen mit den Tomaten liefert dieses Gericht reichlich Vitamine, Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe, die für eine gute Gesundheit wichtig sind.

Zutaten:  (4 Personen)

  • 1 Tasse Basmatireis
  • 2 Tassen Wasser
  • 240 g gekochte Kichererbsen (Abtropfgewicht)
  • 200 g Kaiserschoten
  • 400 g gestückelte Tomaten
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 reife Mango
  • 1 Zwiebel
  • 2–3 Knoblauchzehen
  • 100 g Cashewkerne
  • 1 Bund Minze (30 g)
  • 3 Teelöffel Curry
  • 2 Teelöffel Garam Masala
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 4 Teelöffel Salz

So geht’s

  1. Zwiebel und den Knoblauch in Würfel schneiden.
  2. Mango schälen und in größere Stücke schneiden.
  3. Kaiserschoten halbieren.
  4. Zwiebel in etwas Öl 2–3 Minuten anschwitzen, den Knoblauch hinzufügen und 1 Minute anschwitzen lassen.
  5. Kreuzkümmel hinzufügen und etwa 1 Minute rösten.
  6. Mit den gestückelten Tomaten und der Kokosmilch ablöschen.
  7. Mit Deckel  Minuten köcheln lassen.
  8. Den Reis mit 2 Teelöffel Salz in das kochende Wasser geben, die Temperatur stark reduzieren, mit Deckel etwa 15 Minuten quellen lassen.
  9. In einer Pfanne die Cashewkerne rösten. Etwa 3/4 davon beiseite stelle und 1/4 hacken.
  10. Nach den fünf Minuten dem Curry die Kichererbsen zufügen und 15 Minuten mit Deckel köcheln lassen.
  11. Die Minze hacken.
  12. Kaiserschoten sowie 3/4 der Cashewkerne hinzufügen sowie Curry und Garam Masala.
  13. Nach 3 Minuten die Mango in den Topf geben.
  14. Mit Salz abschmecken

 

Als passendes Getränk empfehle ich einen erfrischenden Mango-Lassi. Die cremige Konsistenz und der süß-saure Geschmack harmonieren perfekt mit den Aromen des Curries. Als Beilage eignen sich hervorragend Basmatireis und frisches Fladenbrot, um die Sauce aufzunehmen.

Als Vorspeise könnte man einen knackigen Salat mit Gurke, Radieschen und Minze servieren. Zum Nachtisch wäre ein leichter Mango-Sorbet eine leckere Abrundung des indisch inspirierten Menüs.

 

 

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide.

Inspirationen

Weitere Rezepte

Orangen Huhn

Orangenhuhn

Das Orangen-Huhn ist ein köstliches Gericht, das mit saftigen Hähnchenbrustfilets und…

Wintersalat mit Orangen und Walnüssen

Wintersalat-mit-Orangen-und-Walnuessen

Salat im Winter? Aber sicher! Knackiger Chicorée, Feldsalat und Radicchio stecken…

Pfifferlinge putzen

pfifferlinge

Pfifferlinge sammeln durch ihre langen Lamellen leider sehr viel Schmutz, den…

Toskanische Fischsuppe

Toskaniche Fischsuppe

Die italienische Fischsuppe, auch bekannt als Zuppa di pesce, ist ein…