Phat Thai

Das traditionelle Nudelgericht der thailändischen Küche Phat Thai ist in diese ‚deutschen‘ Variante durchaus einen Versuch wert 😉

Zutaten für 4 Portionen

 So geht’s

  1. Die Knoblauchzehen und die Schalotten fein hacken. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  2. Den Rettich in feine Streifen schneiden und salzen, den Tofu in feine Streifen schneiden.
  3. In einem Wok oder einer großen Pfanne 3 EL Öl auf hoher Hitze erhitzen und den Knoblauch und die Schalotten scharf anbraten.
  4. Den Rettich und den Tofu dazugeben und alles gut durchbraten. Die U-Dong Nudeln hinzufügen und untermengen. Die Pad Thai Sauce einrühren.
  5. Mit der Hitze noch immer auf hoher Stufe die Nudeln zur Seite schieben. In die Mitte 2 EL Öl geben und die Eier in den Wok schlagen.
  6. Die Eier mit der Wokschaufel zu einem groben Rührei verrühren. Die halb gebratenen Eier nun schnell unter die Nudeln rühren und dann die Sojasprossen und die Erdnüsse unterrühren.
  7. Das Pad Thai auf einem Teller anrichten und mit den Chiliflocken bestreuen.

Nährwerte pro Portion

kcal: 450, Eiweiß: 30 g, Fett: 30 g, Kohlehydrate: 35 g

iStock.com/Tanantornanutra

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide.

Weitere Rezepte

Hühnerbrust auf Zucchinibett

Huehnerbrust-auf-Zucchinibett

Ein schnell zubereitetes wunderbares kleines Gericht. Ein Hochgenuss nicht nur für…

Bohneneintopf

Bohneneintopf

Aus der Reihe 'einfache Winter-Eintopfgerichte' - heute: Der Bohneneintopf. Zutaten für…

Pikante Rinderbrühe mit Knödeln zum Sattwerden

knoedelsuppe

Nebel, nasskaltes Herbstwetter! Brrr – jetzt brauche ich etwas Warmes für…

Pizza mit Paprika und Garnelen

Pizzatime - die Gattin ist für 5 Tage geschäftlich unterwegs und…