Kabeljau-Kartoffel-Gratin

Kabeljau-Kartoffel-Gratin ist ein herzhaftes und nahrhaftes Gericht, das eine perfekte Balance zwischen cremigem Gratin und zartem Fisch bietet. Die Kombination aus saftigen Kartoffeln, erlesenem Weißwein und fein abgeschmecktem Dijonsenf schafft eine vielseitige und köstliche Textur. Der Kabeljau ist reich an Proteinen und Omega-3-Fettsäuren, während die Kartoffeln und Champignons reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind. Diese Gericht ist eine tolle Wahl für ein gemütliches Abendessen mit der Familie oder Freunden und passt hervorragend zu einem frischen Salat und einem Glas Weißwein.

Zutaten:

  • 500 g Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 4 EL Öl
  • Salz und Pfeffer
  • 125 g Champignons
  • 4 EL Butter
  • 500 g Kabeljaufilet
  • 3 Eigelbe
  • 1 Glas Weißwein
  • Dijonsenf
  • 100 g Schmand
  • Butter für die Form

So geht’s

  1. Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Öl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin 15–20 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Champignons säubern, putzen und in Scheiben schneiden. 2 EL Butter erhitzen. Champignons darin scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Kabeljau in Portionsstücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Übrige Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Kabeljau kurz darin anbraten.
  4. Kartoffeln, Champignons und Kabeljau in eine gebutterte flache Auflaufform schichten.
  5. Eigelb mit Weißwein, Senf und Schmand verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Sauce über die Zutaten geben und unter dem vorgeheizten Grill kurz bräunen.

 

iStock.com/Studioimagen73

Inspirationen

Weitere Rezepte

Spaghetti Carbonara

Spaghetti Carbonara

An die Pasta, fertig, los! Spaghetti Carbonara kommt bei mir oft…

Quiche mit Hähnchen und Champignons

Quiche

Diese Quiche mit Hähnchen und Champignons ist ein wahrer Gaumenschmaus! Die…

Chicken-Pie

Chicken Pie

Köstliches und gesundes Chicken Pie - ein Gaumenschmaus! Dieses Chicken Pie…

Teriyaki Garnelen mit Reis

Teriyaki Garnelen

Ich gebe zu, ich bin ein Fan der japanischen Küche. Nicht…