Tagliatelle mit Schweinefilet

Ein wahres kulinarisches Highlight! Die Tagliatelle mit Schweinefilet sind nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern bieten auch eine ausgewogene und gesunde Mahlzeit. Das zarte Schweinefilet in Kombination mit der cremigen Sauce und den aromatischen Kräutern der Saison schafft ein harmonisches Geschmackserlebnis, das sowohl Herz als auch Seele erfreut.

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Tagliatelle
  • Salz
  • 100 g Räucherspeck
  • 1 Schalotte
  • 500 g Schweinefilets
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 100 ml Fleischbrühe
  • 100 ml Crème fraîche
  • 2 EL Kräuter der Saison (frisch gehackt)

So geht’s

  1. Die Tagliatelle in Salzwasser al dente kochen.
  2. Den Speck in Streifen schneiden.
  3. Die Schalotte schälen und fein würfeln.
  4. Das Filet in ca. 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer heißen Pfanne im Öl auf beiden Seiten braun anbraten.
  5. Aus der Pfanne nehmen und darin die Schalotten mit dem Speck glasig anschwitzen.
  6. Die Pilze kurz mitbraten und die Brühe mit der Sahne angießen. Einige Minuten leicht sämig köcheln lassen. Das Filet zurück in die Sauce legen, gar ziehen lassen, mit den Kräutern bestreuen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Die Verwendung von frischen Kräutern und einer leichten Fleischbrühe als Basis für die Sauce sorgt dafür, dass das Gericht nicht nur köstlich, sondern auch gesund ist. Die Kräuter liefern wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, während der magere Räucherspeck und das zarte Schweinefilet eine hochwertige Proteinquelle darstellen. Crème fraîche fügt eine angenehme Cremigkeit hinzu, ohne zu schwer zu sein.

Zu diesem exquisiten Hauptgericht empfehle ich als Getränk einen trockenen Weißwein, wie einen Chardonnay oder Sauvignon Blanc, dessen fruchtige Noten die Aromen der Kräuter und des Schweinefilets perfekt ergänzen. Alternativ passt auch ein leichter, fruchtiger Rosé hervorragend.

Als Beilage eignen sich ein frischer, bunter Salat mit einem leichten Dressing oder gedünstetes Gemüse der Saison, um die Mahlzeit noch ausgewogener und vitaminreicher zu gestalten.

Für das Vorgericht empfehle ich eine leichte Suppe, wie eine klare Gemüsebrühe oder eine feine Tomatensuppe, die den Appetit anregt, ohne zu sättigen.

 

Zum Nachtisch rundet ein leichtes Dessert wie ein Zitronensorbet oder ein frischer Obstsalat die Mahlzeit perfekt ab. Diese Desserts bieten einen erfrischenden Abschluss und sind dabei leicht und gesund.

Inspirationen

Weitere Rezepte

Gebratenes Kabeljaufilet mit Röstkartoffeln

Gebratenes-Kabeljaufilet-mit-Roestkartoffeln

Kurz in der Pfanne gebratener Kabeljau mit krossen Röstkartoffeln. Zutaten für…

Avocado-Toast mit Ei

Avocado-Toast mit Ei - Ein gesunder und köstlicher Start in den…

Hühner Nudelsuppe

Hühnersuppe

Erkältungswetter, die Schnupfennase läuft, der Hals kratzt. Jetzt muss eine frische Hühnersuppe her!…

Risotto mit Pilzen und Frühlings-zwiebeln

Risotto-mit-Pilzen-und-Fruehlingszwiebeln

Verführung auf Italienisch. Die Mailänder wissen es, ein gutes Risotto weckt die…