Selbstgemachte Gnocchi mit Tomatensauce

Kennen Sie Gnocchi, die italienischen Kartoffelklößen, nur aus dem Kühlregal? Ich bin kein Fan davon, denn meist sind sie mir zu „knitzig“ womit ich eine Mischung aus zäh und matschig meine. Selbstgemachte Gnocchi dagegen sind ein Gedicht! Da besteht wirklich Suchtgefahr und Sie werden die Fertig-Gnocchi im Kühlregal keines Blickes mehr würdigen …

Dabei ist es wirklich einfach, die Gnocchi Klößchen selbst zu machen. Einfach Kartoffelbrei aus frischen Kartoffeln mit Mehl, Weichweizengrieß und einem Ei vermischen und würzen. Fertig ist der Gnocchi Teig. Nun eine Wurst rollen und die Gnocchi Bällchen abschneiden. Sie werden ähnlich wie Spätzle kurz in kochendem Salzwasser gegart und sind in wenigen Minuten fertig. Zu köstlichen selbstgemachten Gnocchi schmeckt mir immer noch eine einfache Tomatensauce am besten. Hmmm – guten Appetit!

Zutaten für 4 Personen frisch-zubereitet-gnocchi-und-tomatensauce

Die Gnocchi

  • 400 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 50 g Mehl
  • 50 g Weichweizengrieß
  • Salz
  • 1 Eigelb
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • Mehl zum Verarbeiten

Die Tomatensauce

Wenn Sie etwas mehr Zeit investieren wollen und keine selbstgemachte Tomaten Soßen Basis zur Hand haben können Sie die Tomatensauce natürlich auch mit frischen Tomaten herstellen. Tomatensauce

So geht’s

  1. Die Kartoffeln in der Schale in etwa 20 Minuten weich kochen, abgießen, ausdampfen lassen und pellen.
  2. Inzwischen die Tomatensauce zubereiten. (siehe unten)
  3. Die Kartoffeln durch eine Kartoffel Presse drücken, mit dem Mehl, dem Salz, dem Eigelb und dem Muskat verkneten.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu Strängen rollen und 1 cm lange Stücke abschneiden.
  5. Mit einer Gabel Rillen eindrücken oder über ein Gnocchi Brettrollen. Sie können die Bällchen aber auch einfach zwischen Ihren Händen formen. Meine Kinder lieben die Unregelmäßigen am liebsten.
  6. Die Gnocchi in reichlich siedendem Salzwasser gar ziehen lassen, das sind sie wenn sie an der Oberfläche schwimmen, und mit einem Schaumlöffel herausheben, kurz abtropfen lassen und noch heiß mit der frischen Tomatensauce servieren.

Die Tomatensauce

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.
  2. Die Zitronenschale fein schälen und in Streifen schneiden (oder mit dem Zestenreißer abziehen)
  3. Die Basilikumblätter von den Stielen zupfen und in feine Streifen schneiden.
  4. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel- und die Knoblauch-scheiben darin mit einer Prise Zucker andünsten.
  5. Die Tomatenstücke und das Basilikum und die Zitronenzesten zugeben, salzen und 3-4 Minuten kochen lassen. Mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.



 

iStock.com/marcomayer

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide.

Weitere Rezepte

Pappardelle mit Balsamicobirnen und Gorgonzola

pappardelle-mit-balsamicobirnen-und-gorgonzola

Birne und Gorgonzola ein wunderbares Gespann. Abgerundet mit Walnüssen und Balsamico…

Polenta Pizza

Polenta-Pizza

Die saftig-lockere Polenta-Pizza begeistert mit viel Geschmack und  ist eine gute Alternative zu einer…

Pappardelle mit frischem Pesto

papardelle-mit-frischem-pesto

Pappardelle sind diese leckeren, extra breiten italienischen Bandnudeln. Sie sind meist…

Kartoffel Pilz Gratin

Kartoffel-Pilz-Gratin

Das saftige Kartoffel Pilz Gratin passt nicht nur perfekt zu Fleisch, sondern…