Kalbsfilet mit Spätzle

Zartes Kalbsfilet in einer leckeren Zwiebel-Senf-Sauce. Dazu frisch gemachte Spätzle. Man gönnt sich ja sonst nichts 😉

Kalbsfilet mit Spätzle ist ein köstliches Gericht, das zartes Kalbsfilet mit herzhaften Spätzle kombiniert. Die Kombination von Zwiebeln, Senf und Weißwein verleiht dem Gericht eine angenehme Schärfe und einen wunderbar aromatischen Geschmack. Kalbsfond und Schlagsahne sorgen für eine cremige Konsistenz und eine reichhaltige, volle Aromatik. Der Einsatz von Kümmelsaat und Majoran gibt dem Gericht eine besondere Würze und macht es zu einem echten Geschmackserlebnis. Darüber hinaus liefert das Kalbsfilet wertvolle Proteine ​​und wichtige Nährstoffe, die dazu beitragen können, ein gesundes und ausgewogenes Ernährungsbild zu fördern.

Zutaten für 4 Portionen

  • 600 g Kalbsfilet
  • 300 g Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • 10 g Butter
  • 1 TL Kümmelsaat
  • 400 ml Kalbsfond
  • 2 Stiele Majoran
  • 1 EL Senf
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 Glas Weißwein
  • Salz + Pfeffer

So geht’s

  1. Die Zwiebeln in dünne Streifen schneiden.
  2. Das Kalbsfilet mit Salz und Pfeffer würzen und im Bräter von allen Seiten scharf anbraten.
  3. Das Kalbsfilet aus dem Bräter nehmen und beiseitestellen.
  4. Die Butter in den Bräter geben. Die Zwiebel darin bei milder Hitze weich dünsten.
  5. Den Kümmel zugeben, kurz anrösten, mit Fond auffüllen und auf ca. 300 ml einkochen.
  6. Das Kalbsfilet wieder in den Bräter geben und im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad 20 Minuten garen.
  7. Das Fleisch in Alufolie gewickelt ruhen lassen.
  8. Die Majoran-blätter, den Senf und die Sahne zur Sauce geben und aufkochen. Den Wein zugeben und 5 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen.
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Die Spätzle:

Zutaten

  • 5 mittelgroße Eier
  • Ca. 5 Tassen Dinkel oder Weizenmehl.
  • 1 TL Salz
  • 3 l leicht gesalzenes Wasser zum Garen

So geht’s

  1. Bis 3 Liter Wasser für die Nudeln kochen, dauert es etwa 3-6 Minuten je nach Herd. In dieser Zeit können Sie mit Leichtigkeit den Teig für die Spätzle zubereiten.
  2. Pro Portion Spätzle nimmt man ein mittelgroßes Ei, eine Prise Salz und ca. 1 Tasse Mehl. Vermengen Sie Ei und Salz mit dem Handrührgerät und geben Sie dann nach und nach so viel Mehl dazu, bis der Teig die gewünschte zähe und glatte Konsistenz erreicht hat. Beachten Sie, nicht zu viel Mehl hinzuzufügen, damit der Teil sich noch gut durch die Spätzlepresse drücken lässt.
  3. Inzwischen sollte das Wasser im Topf kochen.  Füllen Sie den Teig portionsweise mit einem Löffel in die Spätzlepresse und drücken Sie die Teigstränge über dem Topf direkt in das sprudelnd kochende Wasser. Sobald die Spätzle an die Oberfläche steigen, schöpfen Sie diese mit einem Schaumlöffel ab und lassen Sie sie kurz in einem Durchschlag abtropfen. Sie werden am besten heiß serviert.

Nährwerte pro Portion ohne Beilage

kcal: 390, Eiweiß: 41 g, Fett: 20 g, Kohlehydrate: 17 g

 

 

 

  iStock.com/seszka

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide.

Inspirationen

Weitere Rezepte

Südtiroler Spätzle-Auflauf

Südtiroler Spätzle Auflauf

Der Südtiroler Spätzle-Auflauf ist ein köstliches Gericht, das mit verschiedenen Zutaten…

Gulasch mit frischen Pilzen

Boeuf Bourguignon

Das Gulasch mit frischen Pilzen ist ein herzhaftes und nahrhaftes Gericht,…

Spaghetti ragù alla bolognese

Spaghetti-mit-ragu-alla-bolognese

Auch wenn Spaghetti Bolognese keine italienische Erfindung ist, das Original wird…

Schaschlik-Spieße

Schaschlik

Schaschlik-Spieße sind ein köstliches Gericht, das dich mit seinem einzigartigen Geschmack…