Falafel mit Baba Ganoush

Eine kulinarische Reise in den Orient

Falafel mit Baba Ganoush und Gurkensalat ist ein wahres Fest für die Sinne! Dieses Gericht vereint die aromatischen Köstlichkeiten des Nahen Ostens und bietet eine gesunde und abwechslungsreiche Mahlzeit. Die knusprigen Falafel aus Kichererbsen und Kräutern sind ein Genuss für den Gaumen und liefern wertvolle Ballaststoffe und Proteine. Das cremige Baba Ganoush, eine Paste aus gerösteten Auberginen, Tahin, Knoblauch und Zitrone, ist nicht nur geschmacklich ein Highlight, sondern auch reich an Antioxidantien und gesunden Fetten. Der erfrischende Gurkensalat rundet das Gericht perfekt ab und sorgt für eine willkommene Frische.

Zutaten:

  • 2 kl. Auberginen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tahin
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Zitronensaft
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 4 Stängel Minze
  • eine Handvoll Oliven
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 1 Zwiebel
  • 1frische Chili
  • frischen Koriander
  • frische Petersilie
  • Kreuzkümmel
  • 150 g Kichererbsen Mehl
  • Öl zum Frittieren (ca. 1 l)

So geht’s

Baba Ganoush

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Auberginen waschen, halbieren, mit dem Fruchtfleisch nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  3. Mit einer Gabel mehrfach in die Haut der Aubergine einstechen und etwa 30 Minuten garen, bis sie weich ist.
  4. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen
  5. Das Fruchtfleisch der Aubergine mit einem Löffel aus der Schale kratzen und in den Mixer geben.
  6. Zwei klein gewürfelte Knoblauchzehen, das Tahin, etwas Zitronensaft, das Olivenöl sowie die Minze und ein paar Blätter Petersilie hinzufügen und zu einer geschmeidigen Creme mixen.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Falafel

  1. Die Kichererbsen gut abtropfen lassen.
  2. Die Zwiebel und zwei Knoblauchzehen schälen und klein hacken.
  3. Die Kichererbsen zusammen mit Zwiebel, Knoblauch, der klein gehackten Chilischote sowie einer großen Menge an frischem Koriander und frischer Petersilie in den Mixer geben und vermenge alles gut.
  4. Etwas Zitronensaft, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und das Kichererbsen Mehl hinzufügen und noch einmal alles kräftig vermengen.
  5. Falafel Teig abschmecken und gegebenenfalls mit Gewürzen und Kräutern nachwürzen.
  6. Erhitze in einem Topf Öl zum Frittieren.
  7. Mit den Händen die Falafel formen.
  8. Die Falafel im heißen Öl frittieren.
  9. (Die richtige Temperatur ist erreicht, sobald kleine Blasen auftreten, wenn du mit dem Stiel eines Holzkochlöffels in das Öl tauchst.)
  10. Die Falafel mit einem Schaumlöffel aus dem Fett heben und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Anschließend noch heiß mit der Auberginencreme servieren.

 

 

Begleiter für ein vollendetes Erlebnis

Zur Abrundung des Genusses empfehle ich einen erfrischenden Minztee oder einen aromatischen Granatapfelsaft. Als Beilage passen perfekt ein knuspriger Tabbouleh-Salat oder ein Fladenbrot, um jede Spur des köstlichen Baba Ganoush aufzunehmen. Für einen gelungenen Auftakt könnte man mit einer Portion Hummus oder einer Auswahl an Mezze-Vorspeisen beginnen. Und um den Abend süß ausklingen zu lassen, wäre ein Dessert wie Baklava oder Kunafa eine wunderbare Ergänzung.

Dieses Gericht ist nicht nur ein Fest für die Geschmacksnerven, sondern auch eine gesunde Wahl dank der vielen pflanzlichen Zutaten und der Verwendung von Olivenöl. Es ist eine Reise durch die orientalische Küche, die Körpe

Inspirationen

Weitere Rezepte

Spaghetti in Tomatensauce mit Riesengarnelen

Dieses Gericht von Spaghetti mit Garnelen in einer cremigen Tomatensauce ist…

Kartoffeln mit Bohnen

kartoffeln-mit-bohnen

Die Kartoffeln mit Bohnen sind ein schlichtes, aber äußerst schmackhaftes Gericht,…

Pasta mit Jakobsmuscheln

Spaghetti-mit-Jakobsmuscheln

Pasta mit Jakobsmuscheln - ein köstliches und elegantes Gericht, das alle…

Spargel-Bärlauch Suppe

Spargelsuppe

Kennen Sie Bärlauch? Es ist eine altbekannte Gemüse-, Gewürz- und Heilpflanze…