Ungarisches Gulasch … als Römertopf Rezept!

Der gute alte Römertopf – weckt er bei Ihnen auch so schöne Kindheitserinnerungen wie bei mir? Alles, was meine Mutter mit dem Römertopf kochte, schmeckte irgendwie lecker und ging schnell. Aber irgendwann zerbrach der gute „Römer“ und wurde von ihr nicht wieder ersetzt. Jetzt habe ich mir wieder mal einen Römertopf zugelegt, um damit als ersten Test ein ungarisches Gulasch Rezept im Ofen zuzubereiten. Und ich muss sagen ein voller Erfolg 😉


Anbraten das war gestern! Beim Römertopf Rezept werden die Zutaten – in diesem Fall Gulasch, Zwiebeln und Kartoffeln – roh im Römertopf vermischt, mit Brühe übergossen und dann 2 Stunden im Ofen gegart. Fertig! Einfacher kann leckeres Essen nicht zubereitet werden. Allerdings benötigt man natürlich längere Garzeit im Ofen. Aber derweil kann man ja nette andere Dinge tun, zum Beispiel bei einem Glas Wein entspannen, telefonieren oder das Dessert zubereiten…?!

Zutaten für 4 Personen

zwiebeln-kartoffeln-fleisch

  • 400 g Gemüsezwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g große Kartoffeln
  • 500 g Rindergulasch (gewürfelt)
  • 3 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kümmelsaat
  • 150 ml Fleischbrühe
  • einige Stängel Petersilie

 

So geht’s  

  1. Den Römertopf für dieses Rezept nach Anweisung wässern.
  2. Die Zwiebeln längs halbieren und quer in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Knoblauch fein hacken. Die Kartoffeln schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
  3. Die Zwiebeln, den Knoblauch, die Kartoffeln, das Gulasch, das Paprikapulver, das Salz und den Kümmel im Römertopf mischen.
  4. Brühe zugießen.
  5. Den Römertopf schließen. Auf dem Rost auf der 2. Schiene von unten in den kalten Ofen stellen und das ungarische Gulasch bei 200 °C (Gas 3, Umluft ist hierbei nicht empfehlenswert) ca. 2 Stunden schmoren.
  6. Das ungarische Gulasch vorsichtig durchmischen und mit gezupftem Petersilie garniert servieren.

 

Nährwerte pro Portion

kcal: 500, Eiweiß: 28 g, Fett: 30 g, Kohlehydrate: 35 g.

 Das brauchen Sie:

 

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide.

Weitere Rezepte

Tagliatelle mit Hähnchenbrust-Streifen

Pasta-mit-Haehnchenbruststreifen

Ein wenig Hähnchenfleisch, etwas klein geschnippeltes Gemüse und etwa 10 Minuten…

Irish Stew

IrishStew

[et_pb_section fb_built="1" admin_label="section" _builder_version="3.22" global_colors_info="{}" theme_builder_area="post_content"][et_pb_row admin_label="row" _builder_version="3.25" background_size="initial" background_position="top_left" background_repeat="repeat"…

Schupfnudeln mit Sauer-Kraut und Speck

Schupfnudeln-mit-Sauer-Kraut-und-Speck

Schupfnudeln mit Kraut ist ein typisch schwäbisches Gericht, das sehr gut in…

Ravioli einfach selbst machen

Ravioli

Die meisten kennen Ravioli aus der Dose seit der Kindheit, kein…