Wiener Schnitzel

Wiener Schnitzel ist ein wahrer Genuss für die Sinne. Die knusprige Panade umhüllt zarte, dünn geklopfte Kalbsschnitzel und sorgt für eine unglaublich leckere Textur. Die Kombination aus dem saftigen Fleisch und der knusprigen Hülle ist einfach unwiderstehlich. Die leichte Zitronennote verleiht dem Schnitzel eine erfrischende Note, die das Geschmackserlebnis abrundet.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Kalbsschnitzel, etwa 150-180 Gramm schwer
  • 2 Eier
  • Ca. 50 Gramm Mehl
  • Ca. 200 Gramm frisch geriebene, feine Semmelbrösel
  • Ca. 100 Gramm frisch geschlagene Sahne
  • 500 Gramm Butterschmalz
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Zitronenscheiben

So geht’s

  1. Die Schnitzel von beiden Seiten nicht zu dünn plattieren und mit Salz und Pfeffer aus
    der Mühle würzen.
  2. Die Schnitzel einzeln, zuerst in Mehl von beiden Seiten wenden und etwas abklopfen.
  3. Dann durch die Eier-Sahne-Mischung ziehen.
    Etwas abtropfen lassen und jetzt die Schnitzel in die Semmelbrösel legen.
  4. In einer großen Pfanne mit reichlich Butterschmalz die Schnitzel nun von beiden Seiten gold-gelb backen. Nach dem Bratvorgang die fertigen Schnitzel auf einem Küchenkrepp etwas abtropfen lassen.
  5. Mit der Zitrone, etwas frittierter Blattpetersilie, Preiselbeeren, Kapern und Sardellen anrichten.

 

Tipp:

  1. Sofort braten nach dem panieren, so erreichst du dass sich die Panade beim Braten unter dem Fleisch leicht abhebt und so die erwünschte Lockerheit beim Biss bekommt. Außerdem wird die Panade bei panierten Schnitzeln durch längeres stehen feucht, das Endergebnis wären Schnitzeln mit einer viel zu harten Panade. 
  2. Während dem Backvorgang immer wieder mit einem Löffel die Oberseite der Schnitzel mit heißem Butterschmalz aus der Pfanne begießen, dieser Vorgang dient für eine gleichmäßigere Bräune und auch eine etwas schnellerGarzeit. Ein weiterer Rat: Das Butterschmalz nicht zu heiß werden lassen und die Schnitzel nicht mit einer Fleischgabel zum Umdrehen verwenden. Durch den Einstich mit der Gabel in das Fleisch verliert dieses wertvollen Fleischsaft das Endergebnis wären trockene Schnitzel.

Getränk und Beilagenempfehlung: Als Getränk zu Wiener Schnitzel empfehle ich einen trockenen Weißwein wie Grüner Veltliner oder ein kühles Bier, um das reichhaltige Aroma des Schnitzels zu ergänzen. Als Beilagen passen Petersilerkartoffeln, Kartoffelsalat oder gemischter Salat hervorragend zu diesem Gericht und bieten eine schöne Abwechslung zu dem knusprigen Schnitzel.

Vorgerichten und Nachtisch: Für den perfekten Start könnte eine leichte Gemüsesuppe oder eine erfrischende Salatvariation serviert werden. Als Nachtisch empfehle ich eine fruchtige Nachspeise wie ein frischer Obstsalat oder eine leichte Joghurtcreme mit Beeren, um das Mahlzeit mit einer süßen Note abzuschließen.

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide.

Inspirationen

Weitere Rezepte

Hackbällchen in Tomatensauce

Hackbaellchen-in-Tomatensauce

Hackbällchen in Tomatensauce - ein wunderbar sättigendes und schmackhaftes Gericht, das…

Schweinefilet im Mantel mit Tagliatellini und Salat

schweinefilet-im-mantel-mit-tagliatelle-und-salat

Zartes saftiges Filet in knuspriger Hülle, für die Hungrigen ein Tagliatellininest…

Linguine mit Zucchini und Zitronensauce

Linguine-mit-Zucchini-und-Zitronensauce

Linguine mit Zucchini und Zitronensauce ist ein leckeres und gesundes Gericht…

Ratatouille-Türmchen mit Polenta-Talern

ratatouille-tuermchen-mit-polenta-talern

Eine Ratatouille ist ein leckeres geschmortes Gemüsegericht der provenzalischen Küche. In…